Schulbilder
Umfrage
Sorry, there are no polls available at the moment.
Polls

Was machst du gerne bei schönem Wetter?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...
Ursula Niewerth, Schulleiterin

Ursula Niewerth, Schulleiterin

Ich begrüße Sie ganz herzlich an der Freiherr–von–Motzfeld – Schule in Pfalzdorf, einer Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Goch. Ich freue mich sehr darüber, dass Sie sich für unsere Schule interessieren.

Ein offenes und vertrauensvolles Klima ist uns dabei besonders wichtig, um den Kindern Spaß am Lernen zu vermitteln. Nur wer Spaß am Lernen hat, ist auch bereit, ein Leben lang zu lernen. Überzeugen Sie sich selbst – die Schultüren stehen Ihnen jederzeit offen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Das vierte Schuljahr beschäftigte sich diesmal mit dem Leben im und am See. Am Dienstag haben wir Informationen über Pflanzen und Tiere des Teiches gewonnen. Dazu bearbeiteten die Kinder verschiedene Stationen einer Werkstatt, um im Anschluss ein eigenes Gewässer zu gestalten.

Nach der Theorie folgte die Praxis, wir fuhren ans Reeser Meer. Als Teichforscher wurde es dann, unter der Anleitung von Frau Döringhoff, spannend, denn der kleine Tümpel am Warsmannshof beherbergt die unterschiedlichsten Tierarten. Schnell waren ein Frosch, viele Larven, Stichlinge, ein Molch, Schnecken und Wasserspinnen behutsam aus dem Teich gefischt und in entsprechende Becken zur späteren Begutachtung mit der Lupe aufbewahrt. Der ‚Fang‘ wurde vorsichtig mikroskopiert, beobachtet und skizziert. Nach diesem spannenden Unterfangen wurden alle Lebewesen wieder in ihren Teich zurückgebracht.

Der ‚Teichforschertag‘ wurde anschließend abgerundet mit einer Rallye zum Thema „Kopfweiden“.

Im ersten Schuljahr stand das Thema ‚Bauernhof‘ auf dem Programm. Am Dienstag wurden Informationen zu den Tieren des Bauernhofes gesammelt und anschließend entsprechende Rätsel und weitere Arbeitsangebote bearbeitet, schließlich wollten doch alle vorbereitet sein,  für den Ausflug zum Poenenhof in Uedem, am nächsten Tag. Da staunten die fleißigen Bauernhofexperten nicht schlecht, als sie in einem Film sahen und hörten, dass man am Ohrläppchen des Huhnes festmachen kann, in welcher Farbe es ein Ei legt. Mal ganz ehrlich, wer hat überhaupt gewusst, dass Hühner Ohrläppchen haben? Viele Kinder nahmen  am Ende des 1. Projekttages einen ‚Bauernhof in der Streichholzschachtel‘ mit nach Hause.

  

Gut vorbereitet konnte es dann am Mittwoch auf den echten Bauernhof gehen, wo sich alle, bei Ankunft, mit Rohmilch und Kakao stärken konnten, bevor dann der Bauernhof, mit seinen vielen Tieren und Spielmöglichkeiten, erkundet wurde. Die riesige Scheune mit ihren Labyrinthen aus Strohballen, einem Trampolin und einer großen Rutsche, lud zum Verstecken- und Fangen spielen ein. Alexander, ein Mitarbeiter des Poenenhofes, zeigte uns die Melkmaschine, mit welcher Kühe gemolken werden. Auch der Melkstall mit seinen Boxen war zur Ansicht geöffnet – allerdings schienen die Kühe in die verlängerten Osterferien gefahren zu sein, denn diese konnten wir nicht antreffen. Zum Glück gab es noch viele andere Bauernhoftiere zu bestaunen, zu streicheln und zu füttern. Neben Schafen, Ponys, Ziegen, Kaninchen und Katzen, gab es auch einen Esel und viele Meerschweinchen anzuschauen. Alle Erstklässler durften, so wie es der Bauer bestimmt auch häufig muss, Nägel mit einem großen Hammer in einen festen Stamm schlagen.

Am Ende des Schultages waren sich alle Kinder einig, der Ausflug zum Bauernhof war klasse!

„…und es gibt ihn doch!“ Nach dem heutigen Tag sind selbst die Zweifler ins Grübeln gekommen. „Wer, wenn nicht der Osterhase, soll die vielen Leckereien auf dem Schulgelände versteckt haben?“ Am Morgen schon wurden die  Tiger-, Bären- und Giraffenklasse überrascht, als sie jeweils einen Brief vom Osterhasen im Klassenraum vorfanden! Wie hat sich der Hase wohl in die Schule geschlichen?

In der 2. Stunde ging es dann für alle Erstklässler auf den Spielplatz und die „Ostereiersuche“ konnte starten. Am Ende staunten alle nicht schlecht, wie viel der Osterhase im Vorfeld gearbeitet haben muss, um all die leckeren Dinge, für die Kinder, zu verstecken.

 

        

      

Mit gefüllten Körben trafen sich alle im Forum, wo die Süßigkeiten fair und mit Teamgeist aufgeteilt wurden.

      

 

Was würde der Osterhase nur ohne seine Helfer aus dem ersten Schuljahr tun, wenn es um die Frage ginge, wie er möglichst viele unterschiedliche Ostereier bemalen kann und  seine Farbauswahl begrenzt ist? Wer kennt alle Mitglieder der Osterhasenfamilie der braun-weißen Hasen?

Genau um diese Fragen drehte sich in dieser Woche der Mathematikunterricht. Da waren Köpfchen, Teamgeist und Kombinationsgabe gefordert, um dem Osterhasen da auf die Sprünge zu helfen.

Mit viel Freude und Ausdauer lösten unsere Erstklässler heute die an sie gestellten Knobelaufgaben aus dem Bereich der Kombinatorik.

Ob der Osterhase wohl in den nächsten Tagen an unseren Fensterscheiben zum Schulgarten vorbeihüpft, um sich Tipps für’s Bemalen der vielen Eier abzuholen? Weiß der Osterhase überhaupt, wie viele unterschiedliche Familienmitglieder er eigentlich hat? Bei unseren Erstklässlern würde er die Lösung auf all‘ diese Fragen erhalten- wir lassen uns einfach mal überraschen, ob er nun auch einen Abstecher an unsere Schule macht;-)…

      

   

Suche
Seite übersetzen
Kontakt
Freiherr-von-Motzfeld Schule
Hevelingstrasse 113
47574 Goch

Telefon (Sekretariat):
02823 5043

eMail (Sekretariat):
info@freiherr-von-motzfeld-schule.de

Unsere Sekretariatszeiten:
Montag - Freitag
8:00 bis 12:00 Uhr

Kontaktformular

Infos für Praktikanten
Kalender
<< Apr 2017 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Veranstaltungen