Ursula Niewerth, Schulleiterin

Ursula Niewerth, Schulleiterin

Ich begrüße Sie ganz herzlich an der Freiherr–von–Motzfeld – Schule in Pfalzdorf, einer Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Goch. Ich freue mich sehr darüber, dass Sie sich für unsere Schule interessieren.

Ein offenes und vertrauensvolles Klima ist uns dabei besonders wichtig, um den Kindern Spaß am Lernen zu vermitteln. Nur wer Spaß am Lernen hat, ist auch bereit, ein Leben lang zu lernen. Überzeugen Sie sich selbst – die Schultüren stehen Ihnen jederzeit offen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Liebe Eltern,

in den letzten Pandemiemonaten ist noch einmal besonders deutlich geworden, wie wichtig der Austausch zwischen Schule und Elternhaus ist.

In Zeiten, in denen sich die Nachrichten über die verschiedenen Medien dermaßen überschlagen, möchte ich Ihnen kurz erläutern, wie ich als Schulleiterin meine Leitungsaufgaben diesbezüglich wahrnehmen muss.

Selbst wenn Sie schon entsprechende Informationen über die verschiedenen Medienkanäle erhalten haben, kann ich erst nach der Weisung der Bezirksregierung und der Schulämter und nach Vorgaben des Schulträgers, Informationen an Sie weiterleiten. Es ist in letzter Zeit oft auch kurzfristig zu gravierenden Änderungen dieser Weisungen gekommen, die ich gemeinsam mit meinem Kollegium auf die Schulgegebenheiten (Stundenplan, Räume, Hygienemaßnahmen, Lehrpersonal etc.) überprüfe und adäquat umsetze.

Heute habe ich das Merkblatt zum Corona Ansteckungsfall / -verdacht erhalten und kann Ihnen folgende Grundsätze mitteilen:

  • Ein unverzügliches Handeln seitens der Schulleitung ergibt sich aus dem Infektionsschutzgesetz in Verbindung mit § 54 Abs. 4 SchulG. Danach können Schülerinnen und Schüler, deren Verbleib in der Schule eine konkrete Gefahr für die Gesundheit anderer bedeutet, vorübergehend oder dauernd vom Unterricht ausgeschlossen werden.
  • Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt werden, dass die Schülerinnen und Schüler und Familienmitglieder keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist die individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.
  • Schülerinnen und Schüler mit einer nachgewiesenen SARS-COV-2-Infektion dürfen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.
  • Die Hygienevorschriften und die Abstandsregelungen müssen von allen am Schulleben Beteiligten eingehalten werden.

Zum Schluss weise ich noch darauf hin, dass Sie ab sofort nur noch die Schulmailadresse info@freiherr-von-motzfeld-schule.de zum Austausch verwenden.

Die andere Corona-Mailadresse wird nicht mehr aktualisiert und abgerufen.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund

Niewerth, Schulleiterin

 

 

Endlich ist es so weit, die neue Tischtennisplatte steht. Mit Geldern aus unserem erfolgreichen Sponsorenlauf, im letzten Jahr, wurde eine neue, runde Tischtennisplatte angeschafft, die mit Sicherheit lange, für Spielspaß sorgen wird!

Die Kinder der 4. Klasse haben mit viel Liebe, kreative Grüße an die Mitmachomis vorbereitet. Wenn wir uns schon nicht sehen können, sollen die Omis wissen, dass wir an sie denken! Somit wurde heute ein Paket, voller bunter Grüße, an das Altenheim übergeben. Wir hoffen, dass wir mit den Bildern, Briefen und Postkarten ein bisschen Ablenkung und Freude an unsere Omis senden, die schon so lange keinen Besuch empfangen durften. Wir freuen uns auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen!🍀

Liebe Eltern,

ab Montag, den 11. Mai 2020, werden tageweise rollierend alle Jahrgänge der Grundschule wieder unterrichtet. Um allen Schülerinnen und Schülern auch in dieser außergewöhnlichen Zeit einen gleichen Zugang zur Schule zu ermöglichen, bedeutet dies: Pro Wochentag wird ein Jahrgang in der Schule unterrichtet; am Folgetag der nächste Jahrgang. Dieses rollierende System (siehe Tabelle) erfordert die doppelte Anzahl an Lehrkräften und Räumen. Die Kinder werden pro Klasse, aus hygienischen Gründen, in zwei Lerngruppen aufgeteilt und unterrichtet. Deshalb bitten wir Sie, die Notbetreuung auch als solche anzusehen und nur in Notfällen zu nutzen, da wir sonst an unsere personellen und räumlichen Kapazitäten stoßen.

Unter Berücksichtigung der Feiertage werden alle Jahrgänge bis zum Ende des Schuljahres / der Sommerferien in möglichst gleichem Umfang unterrichtet. Der Präsenzunterricht soll in den kommenden Wochen auch dazu dienen, den wichtigen Beziehungskontakt zwischen Schülerinnen und Schüler und Lehrkräften zu stärken. Nur so können wir  auf die jeweiligen Bedürfnisse der Schüler, in den Zeiten von Corona, eingehen. Zudem soll er dazu beizutragen, die Möglichkeiten eines Lernens auf Distanz zu verbessern und entsprechende Grundlagen dafür zu optimieren.

Angesichts der für dieses Schuljahr geänderten schulrechtlichen Grundlagen  soll auf Klassenarbeiten weitgehend verzichtet und stattdessen anderen Wegen der Leistungsbeurteilung der Vorrang gegeben werden.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) in Schulen ist – bei Einhaltung der Mindestabstände – nach derzeitiger Rechtslage nicht verpflichtend. Lässt sich in bestimmten Situationen der Mindestabstand nicht sicher einhalten, so sind MNB zu tragen. Zu diesem Zweck haben alle Kinder ihren persönlichen MNB mitzuführen.

An den Wochenenden, an Feiertagen (21.05.2020, 01. + 02.06.2020, 11.06.2020) und an den beweglichen Ferientagen (22.05.2020, 12.06.2020) findet keine Notbetreuung und kein Unterricht statt.  Alles Weitere entnehmen Sie bitte der Tabelle.

Liebe Grüße und bleiben Sie gesund!

U. Niewerth

Elternbrief 07.05

 

Suche
Seite übersetzen
Kontakt
Freiherr-von-Motzfeld Schule
Hevelingstrasse 113
47574 Goch

Telefon (Sekretariat):
02823 5043

eMail (Sekretariat):
info@freiherr-von-motzfeld-schule.de

Unsere Sekretariatszeiten:
Montag - Freitag
8:00 bis 12:00 Uhr

Kontaktformular

Infos für Praktikanten
Kalender
<< Jun 2020 >>
MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Veranstaltungen
Translate »